Zeige, dass Dir soziale Politik
wichtig ist.

DANKE
FÜREINANDER. MITEINANDER. OBERSPREEWALD-LAUSITZ.

Ihr Herz, Ihre Spende bedeuten sehr viel. Wir stehen für eine Politik des Zusammenhalts, für eine Politik des Miteinanders! Ein erfolgreicher Wahlkampf braucht solide Finanzen. Deshalb bitte ich Dich heute um eine Spende für unsere Kampagne. Eines können wir Dir versprechen: Deine Spende kommt an und hilft, egal ob Du 10 Euro, 50 Euro oder 100 Euro spenden kannst.

DANKE
FÜREINANDER. MITEINANDER. OBERSPREEWALD-LAUSITZ.

Ihr Herz, Ihre Spende bedeuten sehr viel. Wir stehen für eine Politik des Zusammenhalts, für eine Politik des Miteinanders! Ein erfolgreicher Wahlkampf braucht solide Finanzen. Deshalb bitte ich Dich heute um eine Spende für unsere Kampagne. Eines können wir Dir versprechen: Deine Spende kommt an und hilft, egal ob Du 10 Euro, 50 Euro oder 100 Euro spenden kannst.

Oberspreewald-Lausitz
zwischen Spreewald und Seenland

Füreinander. Miteinander. Oberspreewald-Lausitz.

Schön, dass Sie da sind!

Wir sind die Sozialdemokratische Partei Deutschlands unseres Landkreises. Egal wo Sie herkommen mögen, hier werden Sie viele wichtige Informationen unserer Partei in OSL finden! Seien Sie gespannt und lassen Sie doch ein paar nette Worte oder auch Anregungen da.

Unser Landkreis erstreckt sich insgesamt über eine Strecke von 1.223,08 km2. Wir sind eine besonders vielfältige Region, die von Nord bis Süd und von Ost bis West eine Menge zu bieten hat. Im Norden kann man beispielsweise den Spreewald besuchen. Besonders bekannt ist er durch die große Fläche an Naturlandschaft und durch eine lange Tradition, welche zahlreiche Touristen anzieht und für Erholung sorgt. Im Süden erschaffen wir gerade eine einzigartige Kulturlandschaft. Nach vielen Jahrzenten des Kohleabbaus haben wir einen neuen Schritt gewagt. Unser Lausitzer-Seenland, die größte künstlich erschaffene Wasserlandschaft Europas, entwickelt sich hier stetig weiter und ist immer wieder einen Besuch wert! Unter dem Begriff Strukturwandel entstanden durch die Internationale Bauausstellung (IBA) Fürst Pückler Land, 30 IBA- und weitere EU-Projekte, die ebenfalls einen touristischen Höhepunkt des Landkreises bilden. Wir als Landkreis können uns jedoch nicht nur wegen des touristischen Aspekts sehen lassen. Die wirtschaftlichen Standorte Lauchhammer, Schwarzheide, Senftenberg und Großräschen, welche zu den 15 Regionalen Wachstumskernen des Land Brandenburgs zählen und somit als zukunftsorientierte Branchen gefördert werden, bilden zusammen mit Lübbenau die wirtschaftliche Basis des Landkreises.

Dafür ist aber auch gute Anbindung nötig. Diese können wir durch ein gut ausgebautes
Schienennetz und der A13, sowie der Lage zwischen Berlin und Dresden, bieten. Zusammen
bildet dies ein gutes Potential für den Fortgang der wirtschaftlichen Entwicklung.
Unsere Region bringt also sehr gute Voraussetzungen mit sich und jeder Teil der Region ist
bereits jetzt überaus sehenswert. Wir können außerdem mit viel Zuversicht auf die weitere
Gestaltung und Entwicklung schauen und gespannt sein, was uns noch alles erwartet. Dafür
sind aber auch Sie gefragt! Jede Unterstützung zählt! Es heißt nicht umsonst: „Nicht (nur)
Träumen, sondern machen!“

In diesem Sinne lade ich Sie ein sich über uns, als Landkreis, weiter zu informieren und sich
ebenfalls zu engagieren!

Viele Grüße
Wolfgang Roick
(Unterbezirksvorsitzender)

AKTUELLES

TERMINE/PRESSE/NEWS


Landesparteitag und Landesvertreterversammlung 2024

Auf dem diesjährigen Landesparteitag, sowie der Landesvertreterversammlung wurde die Landesliste beschlossen sowie unser Spitzenkandidat aufgestellt.

Ditmar Woidke wurde mit 97% zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl gewählt. Außerdem wurde über die Landesliste abgestimmt. Unsere Delegierten nutzen die Chance um sich mit Genossen aus dem gesamten Bundesland zu vernetzen und auszutauschen.

 


Jusos OSL wählen neuen Vorstand

Die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten Oberspreewald-Lausitz wählten am Montag, den 18. März, einen neuen Vorstand.

Die neue Vorsitzende der Jusos OSL ist Pia Charlotte Hensel. Die 20-jährige war zuvor stellvertretende Vorsitzende und übernahm den Posten von Emily Jahn. Diese ist aufgrund der neuen Aufgabe als Vorsitzende des SPD Ortsvereins Senftenberg nicht mehr für den Vorsitz angetreten, übernimmt aber die Stellvertretung der Vorsitzenden Hensel.

Der zweite stellvertretende Vorsitzende ist Lucas Peschel, der auch zuvor schon im Vorstand mitarbeitete.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe als Vorsitzende der Jusos OSL sowie die Zusammenarbeit mit dem Vorstand.“, so Pia Charlotte Hensel

 

Der neue Vorstand: Emily Jahn, Pia Charlotte Hensel und Lucas Peschel (v. l. )

Wahl des Direktkandidat im Wahlkreis 38

Martin Höntsch Lauchhammer und Schwarzheide, die Ämter Ruhland und Ortrand sowie
die Gemeinde Schipkau

21.09.2023

 

Die Mitglieder der SPD Ortsvereine OSL-Süd und Schipkau haben ihren
Direktkandidaten für den Wahlkreis 38 zur Landtagswahl am 22.09.2024 aufgestellt. Der Landtagswahlkreis
38 umfasst die Städte Lauchhammer und Schwarzheide, die Ämter Ruhland und Ortrand sowie
die Gemeinde Schipkau.
Die Wahl fand im Schützenhaus Ruhland statt und die Mitglieder wählten einstimmig Martin
Höntsch zum Direktkandidaten für die bevorstehende Landtagswahl. Dieser stellte sich zuvor
den anwesenden Mitgliedern vor.
Der 30-jährige Martin Höntsch lebt in Ruhland und arbeitet beim Landkreis Oberspreewald-
Lausitz als Sachgebietsleiter Personalangelegenheiten im Personalamt. Nach seiner Ausbildung
zum Verwaltungsfachangestellten absolvierte er ein Bachelorstudium und aktuell ein
Masterstudium in der Fachrichtung öffentliche Verwaltung.
Martin Höntsch engagiert sich seit 2014 in der Kommunalpolitik und ist Mitglied der
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Ruhland. Dort ist er als Vorsitzender der SPD Fraktion
und als Vorsitzender des Ausschusses für Jugend, Soziales, Kultur und Sport tätig.
Über die Kandidatur von Martin Höntsch im Landtagswahlkreis 38 freut sich der SPD-
Kreisvorsitzende Wolfgang Roick. „Martin Höntsch ist ein engagierter junger Mann, der sich mit
viel Herzblut für seine Region engagiert. Egal ob in der Feuerwehr, im Fußballverein oder im
Karnevalsclub – Martin Höntsch kennt die Menschen und ihre Sorgen und Nöte und handelt
stets sach- und lösungsorientiert. Er ist der richtige Kandidat und wird unsere Region erfolgreich
in Potsdam vertreten.“
Zu seiner Kandidatur sagt Martin Höntsch: „Ich freue mich über das Vertrauen der Mitglieder
und auf einen spannenden aber auch anstrengenden Wahlkampf. Nach fast 10 Jahren in der
Kommunalpolitik weiß ich, was die Menschen, die Unternehmen und die Vereine in meiner
Heimat bewegt und möchte mich für ihre Interessen in Potsdam einsetzen. Ich lade alle
Bürgerinnen und Bürge ein, mich kennen zu lernen und sich ein eigenes Bild über mich und
meine Ambitionen zu machen.“