Am Gründonnerstag hatte der SPD Ortsverein Calau zu einer Informationstour bei Landwirten eingeladen.
Unter der Einhaltung der Abstandsregeln besuchten wir Landwirtschaftsbetrieb Zinnitz-Groß Jehser GmbH & Co. KG bei Calau.

Landwirt Robert Häußler begrüße uns beim fahrenden Hühnerstall und erläuterte die moderne Variante der Eierproduktion.
In den Gesprächen, an denen auch Landwirt Peter Schollbach teilnahm, wurde verdeutlicht wie die Preisentwicklung für die erwirtschafteten Erzeugnisse wie Milch, Getreide und Fleisch gestaltet werden müsste, um das Überleben der landwirtschaftlichen Betriebe zu gewährleisten.

Landwirte stehen oft vor der Frage, ist eine Weiterführung der Höfe noch zu rechtfertigen. Vor sich selbst, den Angestellten und deren Familien und der eigenen Familie. Investitionen in Technik und Gebäuden sind oft über Jahre zu tilgen, wenn dann durch gesetzliche Vorgaben eine Neuanschaffung von Arbeitsmitteln notwendig ist, geht dieses an die Grenze des Machbaren.

Natur- und Klimaschutz ist wichtig, dieses hat der Landwirt schon lange vor dem medialen Aufrütteln der Gesellschaft erkannt. Der Landwirt weiß um seine Tiere und Ackerflächen. Hier ist ein Miteinander gefragt – im Konsens für die Natur.
Begleitet wurde Hannes Walter von Lea Diesner Jusos OSL, André Bareinz OVV Calau, Alexander Krüger stell. UB Vorsitzende OSL

Cookie Consent mit Real Cookie Banner